Abwasserverband Starnberger See

Eine wichtige Aufgabe für alle

Der Abwasserverband Starnberger See wurde im Jahr 1964 als ein Gemeinschaftsprojekt aus der Taufe gehoben. Die Gründung war dringend notwendig geworden. Denn der See hatte sich mehr und mehr zu einem Sorgenkind entwickelt. Die Bevölkerungszah-
len rund um den natürlichen Lebensraum stiegen kontinuierlich an. Lebten im Jahr 1939 noch rund 15.000 Menschen hier, waren es 1965 schon 37.000 und 1987 gar 54.000 Einwohner.

Heute leben über 60.000 Menschen im Einzugsgebiet. Auch der Tourismus nahm rapide zu. Immer mehr Menschen bedeuteten jedoch auch, dass sich die Wasserqualität im See zunehmend verschlechterte. Die damaligen Kläranlagen in Garatshausen und Starnberg reichten nicht mehr aus. Auch eine Besonderheit des Starnberger Sees wirkte sich negativ aus: Der zweitgrößte See Bayerns mit seinen 56,4 Quadratkilometern Fläche und rund drei Milliarden Kubikmeter Wasser ist anfällig für Störungen. Der See braucht ständige Zuwendung. Denn er besitzt keinen größeren Zulauf, auch ist sein Wassereinzugsgebiet gering – was eine Erneuerung seiner Wassermenge rechnerisch auf stolze 21 Jahre ausdehnt.

Kompetenz seit 50 Jahren

Um das Abwasser in geordnete Bahnen zu lenken und vor allem die Lebensqualität am See besser zu schützen, entschloss man sich, einen Ringkanal und eine zentrale Kläranlage zu bauen. Deshalb gründeten 1958 die Anliegergemeinden zuerst einen Planungszweckverband. 1964 wurde der Abwasserverband Starnberger See in seiner heutigen Form ins Leben gerufen. Als technisch beste Lösung entpuppte sich schnell der Bau eines Ringkanals und einer zentrale Kläranlage. Zunächst wurde der „Westsammler", der Kanal am Westufer des Starnberger Sees, errichtet. Das Herzstück, die moderne Verbandskläranlage in Starnberg, ging 1971 in Betrieb. Sie leitet das gereinigte Abwasser in den Seeablauf, die Würm. Der „Ostsammler" wurde schließlich 1976 fertiggestellt, der Ring war geschlossen. Gleichzeitig bauten die Mitgliedskommunen ihre eigenen Ortskanäle aus – diese hat der Abwasserverband durch eindeutiges Votum aller kommunalen Gremien sowie der Verbandsversammlung zum 1. Januar 2014 übernommen.

Abwasserverband Starnberger See
Lebensqualität am See - Abwasserverband Starnberger See

Abwasserverband
Starnberger See

Am Schloßhölzl 25
82319 Starnberg
Tel 08151 90882-6
info@av-sta-see.de